Startseite
Ergotherapie
Neurofeedback
Biofeedback
Kontakt
Links











Biofeedback
- Entwicklung von Selbstkontrolle über körperliche Vorgänge

Beim Biofeedback wird mit Hilfe von Sensoren die Muskelspannung, Körpertemperatur, Pulsfrequenz, Atmung oder der Hautwiderstand sichtbar gemacht. So lernt man, die Vorgänge im Körper bewusst wahrzunehmen und  trainiert gezielt die Selbstkontrolle über Körperfunktionen in eine positive Richtung. Die Rückkopplungen erfolgen in Form von Tönen (Lautstärke, Tonhöhe oder Klangfarbe) oder Visualisierungen (z. B. Zeiger oder Balkengraphiken). Der Patient kann lernen, durch diese Rückkopplung seine Körperfunktionen bewusst zu regulieren.


Einsatzgebiete für Biofeedback in der Ergotherapie:

- Fein- und grafomotorische Probleme
- Schwierigkeiten in der Tonusregulation
- Unsicherheiten in der motorischen Anpassung,
- Enspannung und kindlicher Stress,
- kindlicher Kopfschmerz und Migräne

- Optimierung sportlicher Leistungen





© 2012 Liselotte Rittmeyer